Ob ein Titel erfolgreich wird oder nicht, zeichnet sich auch durch ein gutes Lektorat aus. Nichts ist für den Leser ärgerlicher, als wenn ein Buch vor Fehlern strotzt. Das ist kein wirkliches Lesevergnügen und beschert dem Autor meist schlechte Rezensionen.

 

Autoren werden während des Schreibens automatisch irgendwann „betriebsblind“ und übersehen viele Fehler in ihrem Text. Die Distanz zur eigenen Geschichte ist nach oft monatelangem Schreiben einfach nicht mehr möglich. Ein Lektor sieht sprachliche und inhaltliche Ungereimtheiten leichter. Ist die Geschichte in sich logisch, passt die zeitliche Abfolge, oder gibt es vielleicht Wiederholungen?

 

Ein professionelles Lektorat ist demnach für eine erfolgreiche Veröffentlichung unerlässlich.